Architekten HBH | Landratsamt Starnberg (in Auer + Weber)

Landratsamt Starnberg (in Auer + Weber)

Einladend- offenes “Haus des Bürgers”. Anlage als flachgestreckte, feingliederige, offene Struktur, deren “Baukörperlichkeit” unter dem schützenden Dachschirm weitgehend aufgelöst ist. Nahtlose Einbindung in die Seeuferlandschaft.
Konsequent 2-geschossige Anlage als Skelettbau mit Leimholzstützen und  -bindern und Stahlbeton- Trapezblechdecken. TG als wasserdichte Wanne auf Pfahlgründung. Holzdachstuhl mit Blechdeckung, zentrale Hallen und Sitzungssaal mit Stahlrohr- Stabwerk. Elementierte Holz- Pfosten- Riegel- Fassade.
Die nachvollziehbare Funktion und Feingliedrigkeit der Konstruktion unterstreicht den Wunsch nach Verständlichkeit und Schwerelosigkeit des baulichen Gefüges.

Ort:Starnberg
Bauzeit:05/1985 - 07/1987
Auftraggeber:Landkreis Starnberg
Projektbearbeitung:Christof Hilzinger (Projektleitung), Thomas Bittcher-Zeitz, Wolfgang Glaser, Klaus Habisreutinger
Projektbeteiligte: Architekten:
Auer+Weber Freie Architekten BDA, München
Hauptnutzfläche:6.800 m²
Kubatur:53.000 m³
Kosten:19.400.000,- €
Leistungsphasen
nach HOAI:
LPh. 1-9
Auszeichnungen:Deutscher Architekturpreis 1989
BDA-Preis Bayern 1989
Holzbaupreis Bayern 1988
Europäischer Holzleimbaupreis 1991
Architekturpreis des Klempner-Handwerks 1988
"Stern des Jahres" der Abendzeitung München 1988
Fotos:Christian Kandzia

/