Architekten HBH | Holzstapelhalle in Weingarten

Holzstapelhalle in Weingarten

Die Holzstapelhalle wurde als Erweiterung und Arrondierung des Betriebsgeländes des ehemaligen Sägewerkes als Lagerhalle für „Europa-Schnittholz“ konzipiert.
Das Gebäude wurde über einer bestehenden Stützmauer errichtet. So konnte das Grundstück in der extremen Hanglage sinnvoll für den Neubau genutzt werden.

Das Tragwerk der Halle besteht aus 27m weit spannenden BSH-Bindern auf BSH-Pendelstützen sowie eingespannten Stb-Stützen.
Die Verkeidung von Wand und Dach besteht meist aus Trapezblech. Nur über der bestehenden Stützmauer wurden die Holzlatten zwischen den Stützen „gestapelt“.

Der leicht geneigte Hallenboden nutzt optimal die Geländetopografie.
Ein stützenfreier Innenraum ermöglicht dank ausgefeilter Logistik einen schnellen Zugriff auf rund 5.000m³ Qualitätsschnittholz.

Adobe_Reader_Logo  Projektblatt ansehen

 

Ort:Weingarten
Bauzeit:08/2010 - 12/2010
Auftraggeber:Habisreutinger GmbH&Co.KG
Projektbearbeitung:Anna Ciernia
Projektbeteiligte:Schmid Tragwerksplanung, Ravensburg
Fotos:
Eugen Nunnenmacher, Ankenreute
Architekten HBH, München
Hauptnutzfläche:1.750 m2
Kubatur:13.600 m3
Kosten:600.000,- €
Leistungsphasen
nach HOAI:
1-7 (8 teilw.)
Fotos:Architekten HBH
Eugen Nunnenmacher, Ankenreute

/