Architekten HBH | Jugendstilensemble Trogerstraße

Jugendstilensemble Trogerstraße

Die Sanierungsmaßnahme ist in drei Gebäudesektionen aufgeteilt.
Vordergebäude 1910, denkmalgeschützt

Seitengebäude um 1950 nach Zerstörung im 2. Weltkrieg wiederaufgebaut
Rückgebäude 1910, denkmalgeschützt

 

Wir übernahmen die laufende Baustelle im Juli 2005 und mussten diverse Rückbauten und Ergänzungen veranlassen, um dem Anspruch der Anlage, gestalterisch wie technisch / konstruktiv, gerecht zu werden.
Die Rückbaumaßnahmen waren konstruktiv begründet, da insbesondere tragwerkplanerische Vorgaben nicht eingehalten wurden. Zusätzliche Abfangungen mussten eingebracht werden.
Im Hinblick auf den Denkmalschutz wurden zahlreiche Bauteile aufwändig restauriert oder ergänzt.
Die Treppenhäuser, Stufen und Geländer befinden sich im Originalzustand, die Handläufe wurden ergänzt, um den heutigen Anforderungen zu genügen
Zahlreiche Aufträge wurden neu vergeben, die Firmen ausgewechselt.
Neue Strukturen, insbesondere terminliche, wurden eingeführt, damit ein geregelter Bauablauf
stattfinden konnte.
Im März 2006 konnten die ersten Wohnungen bezogen, sowie die Tiefgarage ihrer Funktion zugeführt werden. Im Mai 2006 waren die Aussenanlagen fertiggestellt und die übrigen Wohnungen übergeben. Bis September 2006 war die Gartenvilla im rückwärtigen Hof vollständig ausgebaut.

pdf_document  Projektblatt ansehen

Ort:München
Bauzeit:08/2004 - 05/2006
Auftraggeber:Euroboden Trogerstrasse GmbH & Co. KG
Projektbearbeitung:Heiko Wilhelm
Projektbeteiligte:Bis Leistungsphase 4:
Atelier Sascha Arnold, München

Leistungsphase 5:
ARGE Unterlandstättner/Schmöller Architekten,
Gasteiger Architekten, München

Leistungsphasen 6, 7, 8:
bis 06/2005: Bauplanung Bloedt, Gröbenzell
ab 07/2005: Architekten HBH, München
Hauptnutzfläche:2.700 m²
Leistungsphasen
nach HOAI:
6-8, teilw. 5

/