Architekten HBH | Landesamt für Umweltschutz in München

Landesamt für Umweltschutz in München

„Umwelt hat Zukunft – Zukunft braucht Umwelt“

Das Zitat des Bayerischen Landesamtes für Umwelt war Programm für die energetische Fassadensanierung der LfU-Zentrale in der Lazarettstraße 67. Die zu bearbeitende Fassadenfläche beträgt ca. 2.250 m².
Das energetische Ziel war eine Unterschreitung der Vorgabe der EnEV 2009 um mindestens 30% (= Effizienz 70).

In der ersten Phase wurde dies durch den Austausch der Fenster und der zwischenliegenden Paneelen erreicht. Mit dem Einsatz von Holz-Alu-Fenstern und Glaspaneelen mit Vakuumdämmung werden Wartungsarbeiten an den Außenflächen auf ein Minimum reduziert. Weiterhin wird die Wärmedämmung der Flachdächer ergänzt und optimiert.

In der 2. Phase wird das Gebäude im Zuge neuer Fassadendämmarbeiten mit einer neuen Bekleidung aus emaillierten Glaselementen mit hoch effizienter Wärmedämmung versehen. Somit entsteht ein klarer, gestalterisch konsequenter Baukörper, der den enorm gestiegenen Anforderungen an den Wärmeschutz in höchstem Maße erfüllt und den Vorbildcharakter des LfU deutlich unterstützt.

Adobe_Reader_Logo  Projektblatt ansehen

Ort:München
Bauzeit:08/2008 - 07/2009
Auftraggeber:Staatliches Bauamt München 1
Projektbearbeitung:Richard Frauenberger
Hauptnutzfläche:2.250 m²
Kosten:1.320.000,- €
Leistungsumfang:Architektur
Leistungsphasen
nach HOAI:
2-8

/